FAQ

DIE MEISTGESTELLTEN FRAGEN

Arbeitest du in der gesamten Schweiz?
Ja, ich bin in der gesamten Schweiz und darüber hinaus in Europa und auch weltweit als Hochzeitsfotograf buchbar.

Wie weit im voraus sollten wir dich buchen?
Je eher Ihr euch festlegen könnt, desto sicherer ist der Termin noch verfügbar. Da die meisten Hochzeitsfeiern an Samstagen stattfinden sind oftmals die begehrten (Sommer-)Termine bereits frühzeitig belegt. Viele meiner Buchungen erfolgen 12-18 Monate vor der Hochzeit.
Bei Terminen in der Woche oder auch bei Winterhochzeiten ist die Lage sehr viel entspannter. Bei Auslandshochzeiten kann eine Anfrage nicht früh genug erfolgen, da diese Begleitungen in aller Regel mit mehrtägigen Reisen für mich verbunden sind.

Wie können wir unseren Wunschtermin reservieren?
Sofern euer Wunschtermin noch frei ist, reserviere ich ihn vorab gerne für euch.
Verbindlich wird die Reservierung dann nach der Unterzeichnung des Vertrags und der Überweisung einer Anzahlung in Höhe von 20% des vereinbarten Honorars.

Wann erhalten wir unsere Hochzeitsbilder?
Ich liefere die Bilddateien in aller Regel innerhalb von vierzehn Tagen nach der Hochzeit aus.
Handgefertigte Alben werden innerhalb von ca. vier bis sechs Wochen geliefert.

Sind die Angaben zu der Anzahl der Bilder die wir erhalten fix und warum schwanken diese?
Ich fotografiere während der Begleitung eurer Hochzeit durchschnittlich etwa 100 Bilder pro Stunde. Ich sortiere alle Bilder aus die technisch nicht meinen Anforderungen entsprechen oder wo bspw. Gesichtsausdrücke unvorteilhaft sind. Die Angaben zu der Anzahl sind als Richtwert zu sehen, der auf meiner Erfahrung beruht. Ich bearbeite alle Bilder, die meine Qualitätsansprüche erfüllen und liefere diese auch aus.

Arbeitest du immer ohne Blitz?
Ja, ich verzichte bei Hochzeitsreportagen auf Blitzgeräte. Die von mir verwendete Ausrüstung gibt mir die Möglichkeit auch in dunkleren Räumen ohne zusätzliches Licht zu fotografieren. Meiner Art der Fotografie kommt das entgegen, denn so störe ich bspw. in der Kirche die Zeremonie nicht. Auf der abendlichen Party bleibt ebenfalls die Lichtstimmung vollständig erhalten und Ihr erhaltet authentische Bilder.
Bei einer abendlichen Portraitsession oder auch für Effektbilder nutze ich hingegen schon gelegentlich Blitze.

Du schreibst, deine Begleitung unserer Hochzeit erfolgt unauffällig. Was verstehst du darunter?
Bei dem Reportageteil ist es mir wichtig nicht aufzufallen. Ich kleide mich dem Anlass entsprechend – in aller Regel trage ich einen dunklen Anzug – und werde Teil der Hochzeitsgesellschaft. Dieses Vorgehen garantiert mir, dass ich echte Emotionen einfangen kann und die Hochzeit als unauffälliger Beobachter begleite. Ich lege Wert darauf natürliche, ungestellte Fotos von euch und euren Gästen zu machen. Lediglich die Brautpaarportraits und die Gruppenaufnahmen sind inszeniert.

Was passiert wenn du krank wirst oder anderweitig ausfällst?
Bisher ist das glücklicherweise noch nicht vorgekommen. Ich verpflichte mich aber vertraglich, bei einem eventuellen Ausfall von mir für adäquaten Ersatz zu sorgen. Ich verfüge über ein Netzwerk an Kollegen die dafür in Frage kommen. Sollte dies wirklich passieren, engagiere ich mich so lange bis Ihr sicher einen adäquaten Ersatz gefunden habt.

Was passiert wenn deine Kamera ausfällt?
Ich nutze professionelle Kamerabodies und Objektive, die selbst Regen bisher unbeschadet überstanden haben. Einen Ausfall hatte ich noch nicht zu verzeichnen. Selbstverständlich bin ich aber auf diesen Fall vorbereitet und habe immer Ersatzequipment bei mir.

Deine Kollektionen sind sehr umfangreich. Ist das alles unbedingt notwendig?
Die Zusammenstellung der Leistungen meiner Kollektionen basieren auf meiner Erfahrung. Ich habe sie sinnvoll kombiniert. Es ist sehr wichtig, dass wir uns persönlich kennenlernen. Sympathie ist ein ungemein wichtiger Faktor. Wir sollten uns mögen damit auch die entsprechenden Bildergebnisse entstehen. Auch die Bedeutung des „Casual Shoots“ wird oftmals im ersten Moment von Hochzeitspaaren unterschätzt. Je besser wir uns kennen und je mehr Erfahrung Ihr vor eurer Hochzeit gesammelt habt, desto entspannter verläuft der Tag und die Begleitung in Bezug auf die Fotografie.

CLOSE MENU